Die Dinge füreinander tun

Hat das Geld den Menschen erfunden? Oder der Mensch das Geld? Lassen Sie kurz diese Frage zu. Und Sie werden staunen. Denn Wirtschaft kann echt gut sein – wenn wir es richtig machen. 
 

Eine Kultur- und Werteklammer erschließt sich

An Menschen denken,
Vertrauen schenken,
Worte halten,
Zukunft gestalten,
auf morgen schauen,
auf Verantwortung bauen,
wertschätzen
ohne Grenzen –
Anstand wagen,
Mutausbrüche haben,
Talente wecken,
neue Wege entdecken,
Freiraum geben,
Beruf und Familie leben,
mich erkennen,
uns erkennen –
die Dinge füreinander tun.
 

Kontaktdaten: Julia Ganglbauer

 

Als CSR-Managerin betreut Julia Ganglbauer,  Julia-GanglbauerMSc die Bereiche CSR, Qualität und Umwelt.

Bei Fragen zum ganzheitlichen Thema, freut sie sich über eine E-Mail

Factbox CSR

Biogena geht in Sachen CSR-Berichterstattung mutige Wege und veröffentlicht CSR-relevante Daten über eine eigene Online-Plattform.
Biogena verpflichtet sich seit 2013 zu den 10 Prinzipien des UN Global Compact und berichtet über relevante Fortschritte im jährlichen COP-Bericht.
CSR-orientierte Unternehmensführung geht mit einem klaren Commitment zum 3. Nachhaltigen Entwicklungsziel der Vereinten Nationen „Gesundheit & Wohlergehen“ einher, umfasst die modernen Arbeitswelten, das klare Bekenntnis zur Familienvereinbarkeit, die ausgeprägte Kundenorientierung mit hohem Qualitätsanspruch, das ausgeprägte Umweltengagement, die gesellschaftliche Verantwortung und faire Betriebs- und Geschäftspraktiken. 
Werte- und Kulturmanagement bilden die Basis von authentischem CSR-Management. Mit Hilfe von Audits, Gütesiegeln und Zertifizierungen erhält Biogena als lernende Organisation regelmäßige Feedback- und Forwardschleifen.

Die Biogena-Standards entsprechen den Prinzipien der ISO 26000, u.a. Transparenz, ethisches Verhalten, Achtung der Interessen der Stakeholder, Achtung internationaler Verhaltensstandards sowie Achtung der Menschenrechte.

Biogena ist gerne Mitglied in Netzwerken, wie etwa respACT, dem Senat der Wirtschaft oder Unternehmen für Familien und an externen Kooperationen sehr interessiert.

 

Das alles hält Biogena zusammen, es bildet unsere Kultur- und Werteklammer. Und doch stehen wir nicht allein damit da:

Lebensqualität

„Good health and well-being“ heißt das dritte nachhaltige Entwicklungsziel der Vereinten Nationen. Und falls Ihnen hier zuerst mal unsere Produkte einfallen, liegen Sie nicht falsch. Aber denken Sie ruhig weiter und nehmen Sie es an: Wir Menschen sind darauf aus, mit Leib und Seele zu leben – aufzublühen – uns bis dorthinaus zu entfalten.

Gesellschaftliche Verantwortung

Deshalb gehört Corporate Social Responibility bei Biogena zum Kerngeschäft. Unser CSR-Team orientiert sich hier am ganzheitlichen Rahmenwerk ISO 26000. Es sind Prinzipien wie Rechenschaftspflicht, Transparenz und internationale Verhaltensregeln, die ISO 26000 ausmachen. Und unser eigenes CSR-Managementsystem wird bald ein Übriges tun.

Teil des UN Global Compact

Aber damit nicht genug: Was einen wirklich bewegt, ist mehr wert. Man muss es einfach in die Welt tragen – vernetzen – mit andern teilen. Deshalb ist Biogena zum Beispiel Mitglied im UN Global Compact, wo wir unser Wort halten und einstehen für Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz – und gegen Korruption.